• HEV-Antrag Baulinien

HEV-Antrag Baulinien

02.08.2017    

Bald rechtsgültige Baulinien in Muttenz?

Im Namen des Hauseigentümerverbandes Muttenz hat der Vorstand einen Antrag gem. §68 Gemeindegesetz eingereicht:

Unser Antrag, welcher am 10. Mai 2017 anlässlich der diesjährigen Generalversammlung von Vizepräsident Jürg Bolliger vorgestellt wurde, verlangt eine Änderung des MuttenzerStrassenreglements, wonach bis Ende 2019 alle Bau- und Strassenlinienpläne erstellt und erlassen sein müssen. Als maximale Baulinienabstände erachten wir 5 Meter in den Wohnzonen und 6 Meter in den Gewerbezonen als üblich und sinnvoll.

Mit den sog. Baulinien wird der minimal erlaubte Gebäudeabstand ab dem jeweiligen Strassenrand festgelegt. Sie werden auf dem sog. Strassennetzplan festgehalten und sind i.d.R. in den kantonalen Geoinformations-Portalen im Internet öffentlich abrufbar. In Muttenz gibt es hingegen erst ein paar wenige rechtsgültige Baulinien und die Bauverwaltung stützt sich auf einen über 50-jährigen Plan ab. Bauwillige und Planerbenötigen aber bei Bauvorhaben Rechtssicherheit und klare Planungsgrundlagen.

Mit unserem Antrag wollen wir, im Interesse der Hauseigentümer den Gemeinderat dazu bewegen, eine alte

Pendenz (Legislaturziele 2008 - 2012) nun endlich umzusetzen.

Voraussichtlich an der Gemeindeversammlung vom 19. Oktober 2017 wird es wichtig sein, wenn möglichst viele Hauseigentümer anwesend sein werden, denn dann wird entschieden, ob unser Antrag erheblich erklärt und weiterverfolgt werden soll.